Bike to the Future

  • Vom Fr. 25.03.2016
  • Bis So. 23.10.2016
Bike to the Future

Bike to the Future ist eine Zusammenarbeit zwischen Design museum Gent und der IMF Foundation und wirft einen Blick auf die Zukunft des Fahrrads. Sowohl Talent als auch Kreativität sind die treibenden Kräfte hinter dieser Ausstellung, zu der brillante Ideen und erfinderische Prototypen der Schlüssel sind. Designer erfinden das Fahrrad immer wieder neu, indem sie Form und Technologie auf verschiedene Weisen miteinander verknüpfen. Das Ergebnis ist ein Fotofinish des Designs, der ausgezeichneten Fachkenntnis und der Industrie. 

Die Ausstellung präsentiert sowohl gegenwärtige Modelle, wie zum Beispiel das elektrische Fahrrad ‘M.A.S.S. SNOW’ von Philippe Starck, als auch Prototypen und Experimente mit ungewöhnlichen Materialien und Funktionen, wie das gefaltete Rad von Gianluca Sad, das genauso kompakt ist wie ein Regenschirm. Die Wichtigkeit von Zubehör darf auch nicht unterschätzt werden. Beispiele sind das magnetische Fahrradlicht ‘iFlash One’, das vom dänischen Studio Kibsi entworfen wurde, das ‘Hammerhead’-Navigationssystem und die ‘Hövding’-Airbag-Helme, die das Beste zeigen, das es im Fahrradbereich gibt. Auch Belgien ist in der Ausstellung sehr gut vertreten: Zu sehen sind Fahrräder von Eddy Merckx und Jaegher und auch das lasergeschnittene Fahrrad von Tobias Knockaert. Das Zubehör ist unter anderem von Curana, ein globaler Trendsetter im Bereich der Produktion von  Aluminiumkotflügeln.

Das Fahrrad hat einen immer größeren Einfluss auf die Entwicklung von Städten, wobei es neue Designtypologien und Stadtinfrastrukturen hervorruft wie zum Beispiel neue Parkformen, Fahrradbrücken, Tunnel und besondere Installationen wie Regensensoren für Fahrräder an Ampeln (Mikrodesign). Jetzt findet die Stadtplanung ihren Weg in die Zukunft wieder zurück – zurück in die Zeit, wo Städte lebensgroße Orte mit vernünftigen und praktischen Mobilitätslösungen waren. Sozialengagierte Designer und Einwohner kommen zu Bottom-up-Initiativen, um Leute zusammenzubringen, um über Lösungen zu diskutieren und sie anzuwenden, und auf diese Weise die Hindernisse für Radfahrer zu verringern. Projekte wie die ‘London Underline’ und die Fahrradbrücke über der Genter Ringstraße R4 zeigen die Vielfalt an Mobilitätslösungen. Die Genter ‘Fahrradküche’ und ‘Bicycle Gangs of NY’ vermitteln einen Eindruck vom Umfang der großen Fahrradgesellschaft.

 

Laag 1
Laag 10
Laag 11
Laag 12
Laag 2
Laag 3
Laag 4
Laag 5
Laag 6
Laag 7
Laag 8
Laag 9
Bike To The Future Logoband