019 − Museum of Moving Practice

  • Vom Fr. 19.05.2017
  • Bis So. 17.09.2017
019

Ostflämischer Designpreis 2016

Während des Sommers 2017 besetzt 019 anlässlich des Gewinns des Ostflämischen Designpreises einen Flügel des Design museum Gent. Das Kollektiv schließt vom Mai bis zum September die Türen seines aktuellen Standorts und verlegt den kompletten Betrieb. Das Gebäude am Stadtrand wird buchstäblich dichtgemacht. Es ist Zeit für ein Experiment, eine Übung. Genauer gesagt eine Umzugsübung, denn das Gebäude, in dem 019 vorübergehend untergebracht ist, wird irgendwann anders genutzt werden und dann muss die Organisation tatsächlich ihr Domizil wechseln. Für einen Zeitraum von vier Monaten stellt 019 ein eigenes Programm zusammen, mit dem das künstlerische Potenzial der aus dem 18. Jahrhundert stammenden Räume des Hôtel de Coninck und ihrer Umgebung ausgelotet wird. Sowohl im Gebäude als auch im öffentlichen Raum um das Museum herum. Design museum Gent empfängt also Gäste, aber die Rollen von Gast und Gastgeber sind damit nicht verteilt. Das Museum wird besetzt, aber durch gastfreundliche Besetzer: 019 lädt seinerseits verschiedene Künstler und (grafische) Designer ein, hier zu arbeiten und ihre Arbeit zu präsentieren. Auf diese Weise trägt ein vielfältiges Kollektiv zur neuen, befristeten Plattform bei: 019 — Museum of Moving Practice.

PROGRAMMM

GESTALTE (BE): Collect & Show
Ausstellung: 19. Mai—1. September

POST BROTHERS (US): The Hole Idea
Lesung 18. Mai: 19.30 Uhr

MORITZ KÜNG (CH): Selección Natural – This is the Cover of the Book
Ausstellung: 19. Mai—22. Juni

FILIP DUJARDIN (BE): Accumulation d'Époque
Installation: 19. Mai—22. Juni

KAREL MARTENS (NL): Motion
Ausstellung: 29. Juni—30. Juli